Kettlebell

Sport ist wichtig, um den Körper gesund zu halten. Übungen mit der Kettelbell sind besonders effektiv. Hierbei handelt es sich auf Deutsch um eine Kugelhantel, mit der auch zu Hause und nicht nur im Fitnessstudio trainiert werden kann. Das Kettlebell Training macht stärker, stabiler, schneller und kann vor gesundheitlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen schützen. Nachfolgend wird erläutert, wie effizient dies möglich ist, was gute Übungen für Einsteiger und Fortgeschrittene sind und wo die Vorteile liegen.

Kettlebells - ideal für das Ganzkörpertraining

Viele, die fitter werden wollen, nutzen die Kettlebell für ihr Workout, das immer funktional ist. Mit der Kugel, die am Boden abgeflacht ist und über einen Griff verfügt, wird der gesamte Körper bezüglich Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Körperbeherrschung trainiert. Die Gewichte fördern zudem den Muskelaufbau sowie die Stabilität im Bereich des Rückens und der Hüfte. Zudem wird das Herz-Kreislauf-System verbessert und der Kalorienverbrauch ist hoch. Sie beanspruchen sämtliche Muskelgruppen. Die Kettlebells sind daher aus keinem Gym wegzudenken. Sie sind vielseitig einsetzbar und einzeln oder als Kettlebell-Set erhältlich. Der Griffbügel ist besonders gut für schnelle und viele Übungswiederholungen geeignet. Das Workout bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Übungen wie:

  • Kreuzheben
  • Schwingen
  • Reißen
  • Stoßen
  • Umsetzen

Die Trainingsvielfalt ist nahezu unbegrenzt. Das Gute an den Gewichten ist, dass kaum weiteres Zubehör erforderlich ist und das Training bequem zu Hause durchgeführt werden kann.

Kettlebell kaufen - verschiedene Gewichte erhältlich

Die Kugelhantel ist in unterschiedlichen Gewichtskategorien erhältlich, beispielsweise 8, 12 oder 24 Kilogramm, sodass der eigene Bedarf berücksichtigt werden kann. In einem Kettlebell-Set sind verschiedene Gewichtsklassen von 8 bis 32 Kilogramm enthalten. Auch auf Reisen lassen sich die Gewichte mitnehmen, um jederzeit trainieren zu können. Mit den leichteren 12 oder 16 Kilogramm schweren Kugelhanteln können Anfänger zunächst einmal die richtige Technik erlernen. Daneben eignen sie sich zum Aufwärmen. Sportliche Frauen wählen zum Einstieg am besten 8 Kilogramm. Mit schweren Kettlebells ist es möglich, bestimmte Muskelgruppen gezielt zu trainieren. Ist die Kettlebell verstellbar, erlaubt dies ein vielfältiges und abwechslungsreiches Workout.

Das ideale Kettlebell-Workout

Anfänger müssen sich zu Beginn mit dem Trainingsgewicht vertraut machen und die richtige Körperhaltung trainieren. Zu den gut geeigneten Kettlebell Übungen gehört zum Beispiel das Kreuzheben, bei dem das Gewicht mit geradem Rücken lediglich aus der untereren Rückenmuskulatur und Hüfte heraus gehoben wird. Selbst vermeintlich einfache Übungen bringen das Herz-Kreislauf-System auf Hochtouren und regen die Fettverbrennung an. Der Swing ist eine typische Übung, mit welcher der Körper ganzheitlich trainiert wird:

  • Füße schulterbreit aufstellen
  • Kettlebell mittig hinter sich platzieren
  • leicht in die Hocke gehen
  • mit geradem Rücken Gesäß nach hinten strecken
  • durch die Beine mit beiden Händen nach der Kettlebell greifen
  • Kettlebell mit Körperspannung solange wie möglich schwingen, Schwung nicht aus den Armen, sondern aus der Hüfte holen

Profis können auch den einarmigen Swings versuchen

Zusammenfassung

Das Training mit Kugelhanteln ist viel mehr als ein reines Kraftworkout. Zudem werden die Kondition, Koordination, Beweglichkeit, Schnellkraft, Flexibilität und vieles mehr gefordert. Kettlebell Übungen sind außerdem das perfekte Konditionstraining für das Herz-Kreislauf-System. Mit verschiedenen Gewichten eignet sich das Training für Anfänger und Profis gleichermaßen. ist die Kettlebell verstellbar, besteht noch viel mehr Abwechslung in den Übungen.

nach oben