Hanteltraining & Gewichte

(100)

Inhaltsverzeichnis


Hanteltraining

Hanteltraining galt lange nur als Sport für Männer, doch mittlerweile möchten auch viele Frauen Gewichte kaufen, um zu Hause mit Hanteln zu trainieren. Dies ist die wichtige Basis, um Muskelmasse und Kraft zu entwickeln. Mit Hanteln lassen sich verschiedene Übungen durchführen. Welche dies sind, worauf es zu achten gilt und welche Trainingsgewichte sich eignen, wird nachfolgend erläutert.

Hantel Gewichte - die gesundheitlichen Vorteile des Trainings

Die Stärkung der Muskulatur, mehr Kraft und weniger Körperfett stehen im Fokus des Hanteltrainings. Es dient jedoch nicht nur dem Ziel, auf diese Weise Muskeln aufzubauen, sondern auch dafür zu sorgen, dass verkümmerte Muskeln, zum Beispiel im Rücken- oder Nackenbereich kräftig bleiben. Sie führen zur Fehlhaltung, was wiederum Schmerzen verursacht. Ärzte empfehlen, die Verkümmerung der Muskulatur mit einem gezielten Training mit Gewichten entgegenzuwirken.

Daher ist es durch eine gezielte Hantelübung für den Rücken auch möglich, gesundheitliche Beschwerden zu vermeiden. Im Bereich der Rehabilitation wird ebenso nach Sportverletzungen oft mit Hanteln gearbeitet. Wer mit Kurzhanteln technisch richtig trainiert, kann muskuläre Dysbalancen vorbeugen oder ausgleichen.

Ganz nach Bedarf die passenden Gewichte kaufen

Für das Training stehen zahlreiche Hanteln verschiedenster Gewichtseinheiten für effektive Übungen zur Verfügung, sowohl für Kurz- als auch Langhanteln. Leichte Hanteln sind für ein Konditionstraining und gymnastische Übungen gut geeignet, beispielsweise Aerobic. Anfänger sollten mit leichten Gewichten beginnen. Sind sie zu schwer, können die Muskeln und Gelenke Schaden nehmen. Schwerere Hanteln kommen beim Kraftsport und Bodybuilding zum Einsatz. Für Anfänger reichen ein paar Kurzhanteln aus, die vorwiegend dem Muskelaufbau dienen.

Viele Menschen glauben, dass mit einer Kurzhantel lediglich ein Bizeps Hantel Training möglich ist. Tatsächlich können alle Hanteln sehr unterschiedlich eingesetzt werden. Damit lassen sich sowohl der Rücken als auch die Brust und Beine beanspruchen. Das Hanteltraining-Set sollte eine Langhantel und zwei Kurzhanteln umfassen. Mit beiden ist ein Ganzkörpertraining möglich. Beim Langhanteltraining erfolgt das Training mithilfe einer Stange, an die sich unterschiedlich schwere Gewichte befestigen lassen.

Gute Übungen sind beispielsweise:

  • Bankdrücken
  • Kreuzheben
  • Kniebeugen
  • Curls

Zwei effektive Bizepsübungen sind Engbankdrücken, Trizepsstrecken und Trizepsdrücken, French Press sowie Langhantel- und Kurzhantelcurls. Die Curlhantel, die von der Langhantel abgewandelt ist, weist eine SZ-Form auf, die sich schonend auf die Handgelenke auswirkt und die Unterarme weniger belastet. Eine gute Hantelübung für den Rücken ist das Kreuzheben.

Wie oft und intensiv mit Hanteln trainieren?

Wird in erster Linie ein Muskelaufbau angestrebt, sollte am besten täglich intensiv trainiert werden. Stehen gesundheitliche Gründe im Vordergrund, genügt es, zwei bis drei Mal wöchentlich Sport zu treiben. Die Trainingsgewichte sollten 15 bis 20 Wiederholungen einer Übung ermöglichen. Die Grundregel lautet: Mit einem optimalen Gewicht lässt sich die letzte Wiederholung der Übung gerade noch sauber ausführen. Jedes Training sollte stets mit einer Aufwärmphase beginnen. Hierfür eignen sich Cardiogeräte gut.

Zusammenfassung

Das Hanteltraining ist das perfekte Krafttraining für zu Hause. Es dient insbesondere dem Ziel, die Muskulatur und Kraft aufzubauen. Daneben fördert das Training die Fettverbrennung, steigert die Fitness, verbessert die Koordination und stärkt das Herz-Kreislauf-System. Hierfür werden lediglich Kurz- und/oder Langhanteln benötigt. Hanteln eignen sich durch die verschiedenen Gewichte für jeden.

Weiterlesen

nach oben